Akademieabend der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Osnabrück und der Caritas

Bei einem gemeinsamen Akademieabend der MIT-Osnabrück Stadt & Land zusammen mit der Caritas wurde über Möglichkeiten und Herausforderungen durch den Arbeitsmarkt 4.0. gesprochen

Bei dem Akademieabend der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Osnabrück Stadt & Land zusammen mit der Caritas stand gestern Abend alles unter dem Zeichen von Arbeitsmarkt 4.0.

Denn die technischen Veränderungen erfassen mittlerweile beinahe jeden Lebensbereich und machen auch vor dem Arbeitsmarkt nicht halt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde über die Chancen, aber auch die Risiken der Digitalisierung in der Arbeitswelt geredet. Diese birgt einige Herausforderungen und es werden neue Anforderungen an Arbeitnehmer gestellt. Lebenslanges Lernen und technisches Verständnis gewinnen an Bedeutung. Auf der anderen Seite wollen wir, dass der Mensch weiterhin in den Mittelpunkt gestellt wird. Gerade deshalb sollten wir die Bildung und Förderung in diesem Bereich stärken und uns nicht verschließen, damit  auch die Möglichkeiten genutzt werden können, die sich aus dieser Entwicklung ergeben.

V.l.:Andreas Viehoff – Comenius Förderschule, Anette Meyer zu Strohen, Harald Schlieck – Handwerkskammer, Dieter Klahsen – Mittestands- und Wirschaftsvereinigung, Ludger Abeln – Moderator, Christiane Fern – Agentur für Arbeit, Franz Loth – Caritas, Sabine Depew – Caritas, Prof. Dr. Andrea Braun von Reinersdorf – Hochschule Osnabrück, Marco Graf – Industrie und Handelskammer