Artenvielfalt gemeinsam fördern!

Im Rahmen ihrer diesjährigen Sommerreise besuchte die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast einen Demonstrationsbetrieb des Projekts F.R.A.N.Z. in Niedersachsen. Das Projekt zeigt, wie es gelingen kann, Felder ertragreich zu bewirtschaften und gleichzeitig die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft zu bewahren und zu erhöhen.

Der Ackerbaubetrieb der Familie Hartmann in der Lüneburger Heide macht es vor und demonstriert, dass eine moderne, leistungsfähige Landwirtschaft mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt vereinbar ist. Gemeinsam mit Wissenschaftlern und einem Betriebsberater setzt Landwirt Hartmann Naturschutzmaßnahmen auf knapp zehn Prozent seiner Fläche um. Der Betrieb ist seit Anfang 2017 einer von zehn Demonstrationsbetrieben des Dialog- und Demonstrationsprojekts F.R.A.N.Z., das auf zehn Jahre angelegt ist und gemeinsam von der Umweltstiftung Michael Otto und dem Deutschen Bauernverband umgesetzt wird.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier zum Nachlesen:

PI-69-19_FRANZ-Projekt_Artenvielfalt gemeinsam fördern