Kunsthalle Osnabrück erhält im Rahmen eines Förderprogramms 37.000 Euro

Die Kunsthalle Osnabrück wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Förderprogramms für Kunstvereine mit 37.000 Euro gefördert. Landesweit wurden 23 Vereine mit insgesamt 900.000 Euro für partizipative Formate bedacht. Beraten wurde das Land Niedersachsen bei der Auswahl der Einrichtungen durch die Fachkommission Kunstvereine, die mit bundesweiten Experten besetzt ist.

Diese Fördermittel sind ein schöner Einstieg für Anna Jehle und Juliane Schickedanz, die als neues Leitungsduo ab Januar 2020 die Kunsthalle leiten werden. Ich wünsche den beiden viel Erfolg und bin schon gespannt auf die Umsetzung ihrer ersten Ideen.

Studentin der Universität und Osnabrücker Oberschule erhalten Auszeichnungen

TECHTIDE 2019: Wirtschaftsministerium zeichnet „KI Talente 2019“ und „Digitale Orte Niedersachsen“ aus

Im Rahmen der Digitalisierungskonferenz TECHTIDE 2019 hat unser Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle erstmals die „KI Talente 2019“ ausgezeichnet. Die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde je dreimal in den Kategorien „Wirtschaft“ und „Wissenschaft“ vergeben. Die KI Talente werden künftig jedes Jahr ausgezeichnet. Mit der Initiative ‚KI Talente 2019‘ würdigt Niedersachsen junge Fachkräfte und Wissenschaftler, die Pionierarbeit auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz in Niedersachsen leisten.

Ich freue mich sehr, dass unter den Gewinnern der „KI-Talente Wissenschaft“ auch eine Osnabrückerin ist. Viviane Clay, die an der Universität Osnabrück studiert, wurde für ihre Masterarbeit zum Thema „Progressively growing neural networks for scene graph generation from images” ausgezeichnet.

Ebenso freut es mich, dass unsere Osnabrücker Thomas-Morus-Oberschule mit dem Projekt „Hybrides Klassenzimmer vereint Kreide- und  Digitalzeitalter“  als „Digitaler Ort Niedersachsen“ ausgezeichnet wurde.