Land fördert Osnabrücker Kita-Ausbau mit 564.000 Euro

Quelle: CDU

„Ich freue mich über den Beitrag des Landes zum Ausbau der frühkindlichen Bildung in Osnabrück. Die Mittel tragen erheblich dazu bei, zusätzliche Betreuungsplätze zu schaffen, bauliche Maßnahmen umzusetzen und die Ausstattung in den Einrichtungen zu verbessern“, so die CDU-Landtagsabgeordnete Anette Meyer zu Strohen.

Im Rahmen neue Richtlinie „IKiGa“ stellt das Land zur Förderung von Investitionen in Kindergärten in diesem Jahr zusätzlich gut 30 Millionen Euro bereit. Zusätzlich stehen 64,4 Millionen stehen für Plätze in Krippen und der Kindertagespflege zur Verfügung. Alles in allem investiert das Land Niedersachsen im Jahr 2021 über 1,6 Milliarden Euro in Krippen, Kitas und die Tagespflege. Auch Osnabrück profitiert davon und erhält Mittel in Höhe von 564.000 Euro.

„Das Geld dient vor allem der Umsetzung von Hygienekonzepten, Maßnahmen zur Digitalisierung oder für moderne Konzepte zur Bewegungs- und Barrierefreiheit. Unser Ziel ist es, die frühkindliche Bildung nachhaltig im ganzen Land zu stärken und den Eltern vor Ort ein gutes Betreuungs- und Bildungsangebot zu machen. Mit den Landesmitteln können wir viele sinnvolle Maßnahmen für Kinder, Eltern und Personal umsetzen“, so Meyer zu Strohen abschließend.