Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast zu Gast im Seedhouse

Unsere CDU-Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast hat das Osnabrücker Seedhouse besucht. Das Seedhouse, welches vom ICO (InnovationsCentrum Osnabrück GmbH) getragen und betrieben wird, unterstützt Startups insbesondere in den Wirtschaftsfeldern Agrar, Food und Digitalisierung. Nach einer Präsentation durch die Leiter des Seedhouse Florian Stöhr und Tim Siebert wurden einzelne Geschäftsmodelle verschiedener Startups vorgestellt.

Victor Große-Macke ist beispielsweise mit dem Projekt Farmerscent erfolgreich und hat einen der Awards bei der Innovate! 2019 gewonnen. Er entwickelt spezielle Duftstoffe, die im Stall verstäubt werden, beruhigend auf die Tiere wirken und so zur verminderten Bildung von Stresshormonen und geringeren Medikamenteneinsätzen führen. Ein anderes Start-up ist Pearprogramming. Paul Ohm und Maximilian Marowsky haben ein Programm entwickelt, mit dem Schulklassen im Fach Informatik unterrichtet werden können, ohne dass ein Informatiklehrer im Klassenraum anwesend sein muss. Bei dem derzeitigen Mangel an Informatiklehrer ist dies ein sehr interessanter Ansatz. Auch Frau Ministerin Otte-Kinast war sichtlich beeindruckt von den kreativen sowie innovativen Entwicklungen der einzelnen Start-ups, die in einigen Bereichen bereits zu lukrativen Geschäftsmodellen ausgreift sind. Gefördert wird das Seedhouse vom Land Niedersachsen, von Stadt und Landkreis Osnabrück sowie von namhaften Partnern aus dem Wirtschaftsraum Osnabrück.