Mit Schuljahresbeginn 2018/19 Fachklassenbeschulung im Straßenbauhandwerk in Osnabrück

Das langjährige Anliegen der Straßenbauer-Innung Osnabrück-Emsland auf Einrichtung eines weiteren Beschulungsstandortes in Osnabrück wird nun umgesetzt.
Mit Schuljahresbeginn 2018/19 wird im Rahmen eines Innovationsvorhabens eine Fachklassenbeschulung für Auszubildende im Straßenbauerhandwerk, beginnend mit der Grundstufe (1. Ausbildungsjahr), am Berufsschulzentrum am Westerberg in Osnabrück eingerichtet. Der letzte Aufnahmetermin im Rahmen des Innovationsvorhabens ist der 01.08.2020.
Zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Beschulung und zur Gewährleistung einer stabilen Unterrichtsversorgung wird eine Mindestschülerzahl von größer als 14 in jedem Ausbildungsjahrgang vorausgesetzt.
Sollte die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in diesem Bildungsgang nicht den Erwartungen entsprechen, würde die Beschulung am Standort Osnabrück wieder auslaufen. Als Mitglied des Kultusausschusses freue ich mich sehr, dass jetzt die Möglichkeit besteht die Auszubildenden der Osnabrücker Straßen- und Tiefbauunternehmen wohnortnah zu beschulen. Diese Entscheidung stärkt beides, unsere Wirtschaft vor Ort und die Berufsbildenden Schulen in Osnabrück.