Peter Altmaier in Osnabrück

Bundesminister und Kanzleramtschef Peter Altmaier bei der Hauptveranstaltung für die Bundestagswahl 2017 in Osnabrück.

Für die Hauptveranstaltung der Bundestagswahl 2017 hat der Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg zu dem Neubau des Marktzentrums „Die Blankenburg“ in Hellern eingeladen. Die Osnabrücker Traditionsbäckerei Wellmann und die Lebensmittelkette Rewe übernahmen die Gastgeberrolle und bewirteten die rund 400 Besucher mit Getränken, Gebäck und einem leckeren Imbiss.

Mit einer inhaltsvollen und sehr motivierenden Rede stimmte der Hauptredner, Bundesminister und Kanzleramtschef Peter Altmaier die rund 400 Besucher auf die heißen Wochen des Wahlkampfes ein.

Er unterstrich, wieviel die Bundesregierung unter der Führung von Kanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Jahren erreicht hat. Neben der guten wirtschaftlichen Entwicklung und der geringen Arbeitslosigkeit sprach er auch die außenpolitische Situation an, in der Deutschland derzeit die Rolle als Stabilitätsanker und Vermittler übernimmt. Dies steht in einem starken Kontrast zu der Situtation vor der Kanzlerschaft von Angela Merkel, in der Deutschland als „kranker Mann Europas“ galt. „Wir haben bewiesen, wir können Globalisierung“, so Altmaier.

Er betonte jedoch auch, dass man sich nicht auf diesen Erfolgen ausruhen dürfe. Auch weiterhin wolle man zusammen für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands arbeiten und die Situtation der Menschen verbessern, ohne den Staat weiter zu verschulden. Investitionen in Infrastruktur und Digitalisierung müssten neben Rentenerhöhungen stehen!

Nach den Bundestagswahlen müsse man auch gemeinsam dafür sorgen, dass Niedersachsen nach vorne gebracht wird. Den Landtagsabgeordneten Anette Meyer zu Strohen und Burkhard Jasper wünschte er daher viel Erfolg für die anstehenden Landtagswahlen, hoffentlich mit einem Ministerpräsidenten Bernd Althusmann.